Geschichte vor Ort: Vortrag in Jüchen über den ers­ten Landrat des Kreises Grevenbroich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Das Archiv im Rhein-​Kreis Neuss trägt sei­nen erwei­ter­ten Zuständigkeiten Rechnung und ver­grö­ßert sein Angebot: 

Unter dem Titel „Geschichte vor Ort“ wird es künf­tig in den von ihm betreu­ten Kommunen in unre­gel­mä­ßi­gen Abständen Veranstaltungen mit his­to­ri­schem Inhalt aus­rich­ten. „Wir wol­len Geschichte dort leben­dig wer­den las­sen, wo die Menschen einen unmit­tel­ba­ren Bezug dazu haben: näm­lich vor Ort“, so Archivleiter Dr. Stephen Schröder.

Den Auftakt der neuen Reihe, die jeweils in Zusammenarbeit mit loka­len Partnern durch­ge­führt wer­den soll, bil­det eine mit dem Förderverein für das ört­li­che Archiv ange­bo­tene Vortragsveranstaltung in Jüchen, wo das Archiv im Rhein-​Kreis Neuss in den Räumen des ehe­ma­li­gen Gemeindearchivs seit kur­zem eine Außenstelle unterhält.

Am Mittwoch, 27. Februar, wird Stephen Schröder ab 18 Uhr im Haus Katz (Rektor-​Thoma-​Straße 8, 41363 Jüchen) über das Thema „Paul Joseph von Pröpper (1765 – 1848): Der erste Landrat des Kreises Grevenbroich“ spre­chen. Im Anschluss an den Vortrag wird Gelegenheit zur Diskussion und für ein gemüt­li­ches Beisammensein bestehen.

Die Veranstaltung ist kos­ten­frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

(26 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)