Neuss: Forstliche Arbeiten im Stadtgebiet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Im Rahmen der vom Rat der Stadt Neuss beschlos­se­nen Revitalisierung des Kruchensbusch wer­den bis Ende Februar die not­wen­di­gen Rückschnittarbeiten an Bäumen und Sträuchern vor­ge­nom­men, die zur Instandsetzung der Wege erfor­der­lich sind. 

Um die not­wen­dige Verkehrssicherung inner­halb der städ­ti­schen Parkanlage zu gewähr­leis­ten, wer­den dabei auch ein­zelne kranke Bäume oder über­hän­gende Äste ent­fernt. Für die Erweiterung des Botanischen Gartens müs­sen im zwei­ten Bauabschnitt eben­falls ver­ein­zelt Bäume ent­nom­men wer­den, die sich im Unterholz zu dicht ent­wi­ckelt haben.

Parallel wer­den auch hier Bäume und Sträucher zurück geschnit­ten. Die Maßnahmen erfol­gen im Zuge der vom Rat beschlos­se­nen Umgestaltung des Eingangsbereiches des Botanischen Gartens an der Körnerstraße.

(24 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)