Meerbusch – A 52 in Richtung Düsseldorf – Verkehrsunfall mit Verletzten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf (ots) Montag, 18. Februar 2019, 12.22 Uhr – Zum Unfallzeitpunkt musste ein 45-​jähriger Mann aus Serbien kurz vor der Anschlussstelle Meerbusch Büderich sei­nen unga­ri­schen Sattelzug ver­kehrs­be­dingt auf dem rech­ten von drei Fahrstreifen abbremsen. 

_​_​_​STEADY_​PAYWALL_​_​_​

Unmittelbar vor dem Stillstand sei­nes Fahrzeugs, bemerkte er einen Aufprall auf das Heck. Danach schleu­derte ein Pkw mit Kölner Städtekennung über den mitt­le­ren Fahrstreifen an dem Sattelzug vor­bei. Ein dort fah­ren­der 56-​Jähriger mit sei­nem nie­der­län­di­scher Transporter konnte dem Pkw nicht mehr aus­wei­chen und kol­li­dierte mit diesem.

Der Fahrer des Kölner Pkw wurde schwer ver­letzt. Es besteht keine Lebensgefahr. Die Identität steht im Moment noch nicht fest. Der Fahrer des nie­der­län­di­schen Transporters wurde leicht verletzt.

Die Autobahn war zeit­weise wegen der Rettungsmaßnahmen voll gesperrt. Die Störungen vor Ort dau­ern noch vor­aus­sicht­lich bis gegen 17 Uhr an. Der Sachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

(388 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)