Neuss: Rennbahn-​Park – SPD lädt ein zur Dialogveranstaltung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die zukünf­tige Entwicklung des Rennbahn-​Parks wird seit vie­len Monaten dis­ku­tiert. Der Neusser Reiter- und Rennverein kämpft seit Jahren mit finan­zi­el­len Problemen. 

Der aktu­elle Pachtvertrag mit dem Rennverein läuft noch bis Ende die­ses Jahres, eine Verlängerung ist zum aktu­el­len Zeitpunkt nicht vor­ge­se­hen. „Wir möch­ten die aktu­el­len Diskussionen auf­grei­fen und gemein­sam mit Bürgermeister Reiner Breuer und mög­lichst vie­len Bürgerinnen und Bürgern an Verbesserungsvorschlägen für den Rennbahn-​Park arbei­ten“, sagt unser Parteivorsitzender Sascha Karbowiak. Aus die­sem Grund laden wir alle inter­es­sier­ten Neusserinnen und Neusser am 25. Februar um 18:30 Uhr zu unse­rer nächs­ten zen­tra­len Dialogveranstaltung in die „Wetthalle“ ein.

Auch bei unse­rer zwei­ten Dialogveranstaltung möch­ten wir die Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt rücken und auf Augenhöhe an einem trag­fä­hi­gen Gesamtkonzept für den Rennbahn-​Park arbei­ten. Aus die­sem Grund soll die Veranstaltung erneut von einem exter­nen Moderator beglei­tet wer­den. Bürgermeister Reiner Breuer soll die Besucherinnen und Besucher in der „Wetthalle“ über den aktu­el­len Sachstand und mög­li­che Verbesserungsvorschläge der Stadt Neuss informieren.

Im Anschluss soll der FDP-​Fraktionsvorsitzende Manfred Bodewig über die Chancen und Vorteile infor­mie­ren, die sich für den Rennbahn-​Park durch eine mög­li­che Landesgartenschau in Neuss erge­ben könn­ten. Anschließend sol­len die Bürgerinnen und Bürger gemein­sam in Kleingruppen an kon­kre­ten Verbesserungsvorschlägen arbeiten.

Wir kön­nen uns sehr gut vor­stel­len, dass der Rennbahn-​Park zukünf­tig deut­lich stär­ker für Kultur, Sport und Freizeit geöff­net und als Bürger-​Park gestärkt wird“, sagt unser Fraktionsvorsitzender Arno Jansen. Zunächst ein­mal hof­fen wir aller­dings, dass mög­lichst viele Neusserinnen und Neusser am 25. Februar den Weg in die „Wetthalle“ fin­den wer­den und gemein­sam mit uns an span­nen­den Ideen arbei­ten, die wir anschlie­ßend in den Stadtrat ein­brin­gen möchten.

(53 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)