Kaarst: Online-​Versteigerung von Fundsachen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Kaarst – Fahrräder, Handys und auch Schmuck kommen bei der nächsten Online-Versteigerung von Fundsachen der Stadt Kaarst unter den Hammer.

Am dem 21. Februar können die Fundsachen unter www.sonderauktionen.net begutachtet werden. Die eigentliche Auktion startet am 21. März um 16 Uhr. Zehn Tage bleiben dann, um in einer „Rückwärtsauktion“ den Zuschlag zu erhalten.

Das funktioniert so: Ab dem Auktionsstart werden der Startpreis, der akuelle Kaufpreis und der Endpreis angezeigt. In regelmäßigen Abständen fällt der Kaufpreis in Richtung des Endpreises. Jederzeit kann der aktuelle Kaufpreis geboten werden. Damit endet die Auktion sofort.

Bei den versteigerten Fundsachen ist die Aufbewahrungsfrist am 31. Juli 2018 abgelaufen. Alle Fundsachen lagen mindestens sechs Monate im Fundbüro, ohne Meldung durch den rechtmäßigen Eigentümer.

 

(339 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.