Neuss/​Kaarst: Imkerkurse der Kreisimkerverein Düsseldorf und Umgebung e.V.

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Rhein-​Kreis Neuss – Der Arbeit mit Bienen und Förderung der Bienenkultur wid­met sich der neu gegrün­dete „Kreisimkerverein Düsseldorf und Umgebung e.V.“.

Wir wol­len die Arbeit mit Bienen stär­ken und deren Lebensgrundlagen schüt­zen“ sagt Gino Collica, 1. Vorsitzender des neuen Kreisimkervereins. Seit vie­len Jahren enga­gie­ren sich die Mitglieder für die Belange der Honigbiene und der Honigernte. Dabei wer­den sie in ihrer Arbeit durch den Landesverband der Westfälischen und Lippischen Imker mit Sitz in Hamm unter­stützt. Und im Unterschied zu ande­ren Vereinen lei­den die Imker nicht unter Nachwuchsmangel.

Im Gegenteil: der Ursprungsverein aus Düsseldorf ist in den ver­gan­ge­nen Jahren so stark gewach­sen, dass die Gründung eines Kreisimkervereins mit neu­grün­de­ten Ortsvereinen in Kaarst, Mönchengladbach und Neuss eine logi­sche Folge war. Das ist alles andere als Vereinsmeierei. „Jetzt kön­nen wir unsere Hobbyimkerei noch pra­xis­nä­her und effi­zi­en­ter in den ein­zel­nen Orten orga­ni­sie­ren. Schulungen und ein regel­mä­ßi­ger Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten sind doch ursprüng­li­cher Sinn von Vereinen die­ser Art. Und genau das gelingt uns prima“, erläu­tert Marcus Kretschmer als Vorsitzender der Bienenfreunde Mönchengladbach e.V.

Ein wei­te­rer Bestandteil der Vereinsarbeit ist es, Interessierten und Neu-​Imkern die Chance zu bie­ten, das fas­zi­nie­rende Hobby mit Bienen ken­nen­zu­ler­nen. So wer­den im ers­ten Halbjahr 2019 wie­der Anfängerkurse für ange­hende Imker und Bieneninteressierte ange­bo­ten. Ziel der Anfängerkurse ist es, eigen­stän­di­ges Arbeiten mit Bienenvölkern anzu­lei­ten, die wich­tige Rolle der Bienen in unse­rer Umwelt zu ver­ste­hen und die Bienenkultur durch Hobbyimker zu för­dern.

Im theo­re­ti­schen Teil der Bienen- und Imkereikurse wer­den die gesetz­li­chen Grundlagen, die Anatomie der Biene und deren Sozialleben im Volk, Umweltaspekte und Bedrohungen für Honigbienen the­ma­ti­siert. Der prak­ti­sche Teil am Bienenstock wid­met sich den Arbeitsweisen guter imker­li­cher Praxis, dem Aufbau und Pflege eines Bienenvolks, der Vorbeugung von Krankheiten und Schädlingen und baut mög­li­cher­weise bestehende Ängste im Umgang mit Bienen ab. Selbstverständlich wer­den die Voraussetzungen für eine erfolg­rei­che Honigernte eben­falls the­ma­ti­siert.

Die Termine am Veranstaltungsort Bischofshof in Kaarst, Königstr. 24, sind: (Die Kurse bauen auf­ein­an­der auf.)
02.03.2019 um 11 Uhr, 06.04.2019 um 11 Uhr, 04.05.2019 um 11 Uhr, 01.06.2019 um 11 Uhr, 06.07.2019 um 11 Uhr, 07.09.2019 um 11 Uhr.

Imkerkurs Bischofshot Kaarst. Foto: Privat

Die dem Kreisverein ange­schlos­se­nen Orts-​Imkervereinen aus Düsseldorf, Kaarst, Mönchengladbach und Neuss unter­stüt­zen die Veranstaltungen. Interessierte, die an den Anfängerkursen teil­neh­men möch­ten, brau­chen keine beson­de­ren Vorkenntnisse und mel­den sich form­los bei Herrn Gino Collica unter collica@hotmail.com per E‑Mail an.

(474 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)