Grevenbroich: Polizei stellt Rauschgift sicher – Richter ord­net Untersuchungshaft an

Grevenbroich, Neuss (ots) Am spä­ten Dienstagabend (12.02.), gegen 23:30 Uhr, kon­trol­lier­ten Polizeibeamte der Autobahnpolizeiwache Mönchengladbach auf dem Rastplatz „Vierwinden” an der Autobahn 46 einen ver­däch­ti­gen Renault Scenic.

Während der Überprüfung des äußerst auf­fäl­lig sowie ner­vös agie­ren­den 48‐​jährigen Fahrers, stellte sich schnell her­aus, dass die­ser offen­sicht­lich Rauschgift kon­su­miert hatte. Ein Drogenvortest bestä­tigte die Vermutungen der Beamten, eine Blutprobe wurde fäl­lig.

Bei der Kontrolle des Wagens staun­ten die Polizisten nicht schlecht, was sie ver­steckt in einem Bodenfach fan­den: Neben etwa 180 Gramm Haschisch und knap­pen 1000 Gramm Amphetamin, stell­ten sie noch 145 Ecstasy Pillen sicher.

Der 48‐​Jährige aus Herne wurde wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Beamte des Neusser Fachkommissariats über­nah­men dar­auf­hin die wei­te­ren Ermittlungen. Den Herner führ­ten die Ermittler am Mittwoch (13.02.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vor, der einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann erließ.

(548 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)