Rommerskirchen: Sperr‐ und Elektromüll sowie abge­lau­fene Lebensmittel

Rommerskirchen – In der letzten Zeit häufen sich bei der Rommerskirchener Tafel an der Bahnstraße unschöne Begebenheiten. Vermehrt werden dort regelmäßig Sperr- und Elektromüll sowie abgelaufene Lebensmittel und angebrochene Alkoholflaschen abgestellt.

Das ist eine deutliche Erschwerung der ohnehin schon umfangreichen Arbeit der vielen Ehrenamtler. Heike Hendrich, Vorsitzende der Rommerskirchener Tafel: "Intakte Geräte oder auch Möbel können genauso gerne wie Lebensmittel während der Öffnungszeiten der Tafel abgegeben werden. Widerrechtlich abgestellter Müll wird aber Konsequenzen nach sich ziehen."

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: "Mir ist das Verhalten einiger Bürgerinnen und Bürger absolut unverständlich. Ich bin froh, dass es die Tafel in Ro9mmerskirchen gibt. Hiervon profitieren zahlreiche Menschen, die aus den verschiedensten Gründen auf Hilfe angewiesen sind."

(326 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)