Neuss: CDU vor Ort in der Offenen Tür Barbaraviertel

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss – Der Sprecher der CDU-Landtagsfraktion für Familie, Kinder und Jugend, Jens Kamieth MdL, besuchte jetzt die Offene Tür im Neusser Barbaraviertel.

Eingeladen hatte ihn der Neusser Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings, mit dabei war auch der CDU-Jugendpolitiker Thomas Kaumanns. Die beiden Abgeordneten informierten sich über die Arbeit und konnten auch von höheren Landeszuschüssen für die offene Jugendarbeit berichten.

Niels Elsässer, der Leiter der Einrichtung, führte durch die ehemalige Hausmeisterwohnung der Barbaraschule, die heute als Jugendzentrum genutzt wird, und stellte die verschiedenen Angebote vor. In der Offenen Tür wird werktäglich ein Programm für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene geboten, zu dem verschiedene Freizeitangebote, Kulturpädagogik und Kurse (z.B. Kochen, Selbstverteidigung) gehören. Einen Musikkurs, bei dem Kindern spielerisch ein Verständnis für Rhythmus vermittelt wird, konnten die Gäste selbst mit ansehen.

Kamieth zeigte sich beeindruckt und betonte die Wichtigkeit offener Jugendarbeit, konnte zugleich auch darauf verweisen, dass die Landesregierung über den Kinder- und Jugendförderplan erhöhte Mittel zur Verfügung stellt: „Damit stärkt die NRW-Koalition die Arbeit der freien Träger der Kinder- und Jugendhilfe vor Ort und gibt den Kindern damit mehr Chancen, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.

Foto: Geerlings
(60 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.