Duisburg/​Neuss: Folgemeldung – Surfer ver­un­glückt töd­lich auf dem Rhein

Duisburg, Neuss (ots) Die Pressestelle der Polizei Duisburg hat um Veröffentlichung der fol­gen­den Meldung gebe­ten:

Am Samstagmittag (9. Februar, 12:50 Uhr) ist auf dem Rhein im Bereich Neuss-​Grimlinghausen (Rhein-​km 734,0) ein 58 Jahre alter Mann mit sei­nem Surfbrett töd­lich ver­un­glückt (siehe Pressemitteilung 9. Februar).

Ersten Ermittlungen zufolge liegt keine Fremdeinwirkung vor. Der Kölner, der nach sei­ner Rettung und Reanimation im Krankenhaus ver­starb, trug beim Surfen einen Neoprenanzug, aber keine Schwimmweste. Die Polizei geht davon aus, dass bei die­sem tra­gi­schen Unfall auch die Wetterbedingungen eine Rolle spiel­ten.

So war es am Samstag mit Windstärke 6 bis 8 sehr win­dig. Die Wassertemperatur betrug sechs Grad Celsius. Auf dem Rhein sind Surfen und Segeln gemäß Rheinschiffspolizeiverordnung an die­ser Stelle erlaubt.”

(288 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)