Dormagen: Sanierte BvA‐​Aula beim Neujahrsempfang 2019 eröff­net

Dormagen – Die umfassend sanierte Aula des Bettina-von-Arnim-Gymnasiums (BvA) ist beim Neujahrsempfang 2019 am Sonntag, 10. Februar, feierlich eröffnet worden.

„Die neue Aula ist ein richtiges Schmuckstück geworden“, sagte Bürgermeister Erik Lierenfeld. Pfarrer Peter Stelten weihte die neue Veranstaltungshalle vor rund 650 geladenen Gästen, darunter auch Schulleiter Theodor Lindner, ein.

Das Jugendsinfonieorchester trat ebenso auf wie eine BvA-Schülergruppe und die Mundart-Schauspieler der „Schwaadlappe“ unter der Leitung von Sabine Misiorny und Tom Müller vom Kammertheater.

Die 1966 gebaute Aula ist innerhalb von 14 Monaten von Grund auf saniert und umgebaut worden. Die Gesamtkosten für den Umbau liegen bei rund zwei Millionen Euro. Bei den Rohbauarbeiten wurden 45 Kubikmeter Stahlbetonfundamente gegossen, die Fläche der neuen Trockenbauwände beträgt 230 Quadratmeter, das Bühnenportal misst 60 Quadratmeter.

Neben der Nutzung durch die Schule, soll die Aula in Zukunft auch für kulturelle Veranstaltungen der Stadt genutzt werden. Der barrierefreie Zugang zum neu aufgeteilten Foyer wird auch in Zukunft durch die künstlerisch gestalteten Türen führen, die erhalten geblieben sind. Der WC-Bereich wurde entkernt und modernisiert. Decken- und Wandbekleidungen wurden mit Blick auf geltende Brandschutzvorschriften und bessere Akustik erneuert. 

(22 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*