Neubürgerempfang der Gemeinde Rommerskirchen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Zum zwei­ten Mal lud hatte Bürgermeister Dr. Martin Mertens die Neubürger der Gemeinde in den Ratssaal im Dienstleistungszentrum ein­ge­la­den. Der erste Neubürgerempfang hat im November 2017 stattgefunden. 

Rund 100 Gäste waren jetzt der Einladung gefolgt. Mertens: „Es hat mich sehr gefreut, so viele Neubürgerinnen und Neubürger per­sön­lich in unse­rer schö­nen Gillbachgemeinde begrü­ßen zu dür­fen.” Bei einem Glas Sekt und alko­hol­freien Getränken bestand Gelegenheit zu einem zwang­lo­sen Plausch mit dem Bürgermeister und zahl­reich anwe­sen­den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rathauses.

Zahlreiche Vereine hat­ten eine Delegation zum Neubürgerempfang ent­sandt, die ihre Tätigkeiten vor­stell­ten. Zudem rich­tete die stell­ver­tre­tende Vorsitzende des kuba­ni­schen Instituts für Völkerfreundschaft (ICAP), Naomi Rabaza, ein Grußwort an die Bürgerinnen und Bürger. Mertens: „Nach den guten Erfahrungen steht für mich fest: Auch im nächs­ten Jahr wird das Rathaus erneut einen Neubürgerempfang organisieren.”

Foto: Gemeinde
(90 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)