Rhein-​Kreis Neuss: Vorlesewettbewerb: Martina Schlungs und Florentin Pathe wur­den Kreissieger

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Rhein-Kreis Neuss – Strahlende Gesichter nach der Entscheidung beim Vorlesewettbewerb: Martina Schlungs aus Neuss und Florentin Pathe aus Meerbusch hatten die Nase vorn beim Kreisentscheid, der jetzt in der Neusser Stadtbibliothek stattfand.

Sie vertreten den Rhein-Kreis Neuss demnächst beim Bezirkswettbewerb in Düsseldorf. 28 Sechstklässler aus dem Rhein-Kreis Neuss hatten dem Vorlesewettbewerb entgegen gefiebert. Sie hatten sich an ihren Schulen als beste Vorleser für den Kreisentscheid qualifiziert. Dabei las jedes Kind drei Minuten aus einem selbst gewählten Buch und anschließend weitere zwei Minuten aus „Pullerpause im Tal der Ahnungslosen“ von Franziska Gehm, einem für sie unbekannten Text.

Zum Schluss gab es für alle Mädchen und Jungen Urkunden und das Buch „Das Museum der sprechenden Tiere“ von Helen Cooper. Die beiden Kreissieger Martina Schlungs vom Städtischen Mataré-Gymnasium in Meerbusch und Florentin Pathe vom Quirinus-Gymnasium in Neuss erhielten neben Ihrer Qualifizierung zur Teilnahme am Bezirkswettbewerb das Buch „Die beste Medizin“ von Christine Hamill.

v.l. Daniel Blümen, Martina Schlungs, Florentin Pathe, Franka Determann und Sandra Martin vom Amt für Schulen und Kultur/ Rhein-Kreis Neuss. Foto: Stefan Büntig, Rhein-Kreis Neuss

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels richtet den Wettbewerb auf Stadt-, Kreis- und Bezirks- und Landesebene in diesem Jahr zum 60. Mal aus. Sandra Martin vom Amt für Schulen und Kultur des Rhein-Kreises Neuss organisierte den Kreiswettbewerb. Bei dem Vorlesewettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten machen bundesweit jedes Jahr rund 600 000 Kinder von mehr als 7.000 Schulen mit.

(175 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)