Rommerskirchen: Schill’sche Offiziere zu Besuch im Landtag

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Ganz in Zivil statt tra­di­tio­nell in schmu­cker blauer Uniform, kamen die Schill’schen Offiziere Oekoven in den Landtag, um sich aus ers­ter Hand über die Landespolitik zu infor­mie­ren und in den Alltag des Landesparlaments reinzuschnuppern. 

Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Heike Troles (CDU) besuch­ten die Oekovener Traditionsschützen eine Plenarsitzung und lausch­ten von der Besuchertribüne der poli­ti­schen Auseinandersetzung in kna­cki­gen Reden der Parlamentarier. In der anschlie­ßen­den Diskussion mit der Landtagsabgeordneten, die im bekann­ten Raum der Landespressekonferenz statt­fand, wurde die ganze Bandbreite der Landes- Bundes- und Kommunalpolitik besprochen.

Angefangen bei den Fragen des Strukturwandels über die Dieselfahrverbote bis hin zur Kommunalwahl 2020 stand Heike Troles Rede und Antwort. Beschlossen wurde die Diskussionsrunde ganz fei­er­lich, denn die Schützen waren gut vor­be­rei­tet: Hans Dieter Kühn über­reichte Heike Troles einen präch­ti­gen Blumenstrauß – anläss­lich des Geburtstags des Parlamentarierin. 

Nach einer klei­nen Erfrischung im Landtagsrestaurant in Form von Kaffee und Kuchen ging es für die Schill’schen Offiziere nach einem infor­ma­ti­ven und kurz­wei­lie­gen Landtagsbesuch zurück nach Oekoven. 

Foto: CDU
(113 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)