Neuss: Hund ver­treibt Einbrecher ‑Terrassentüren aufgehebelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Als Unbekannte Freitagabend (1.2.), gegen 19:30 Uhr, ver­such­ten, die Terrassentür eines Reihenhauses an der Feldstraße auf­zu­bre­chen, schlug der Hund in der Wohnung an. 

Dadurch wur­den die Täter in die Flucht geschlagen.

An der Straße „Am Wannloch” gelang­ten Einbrecher am glei­chen Tag, zwi­schen 16:45 Uhr und 20:15 Uhr, in die Räumlichkeiten eines Reihenhauses. Sie hat­ten die Terrassentür auf­ge­he­belt. Sie wur­den ver­mut­lich durch heim­keh­rende Wohnungsinhaber vertrieben.

Am Samstag (2.2.) kam es zu einem Wohnungseinbruch im Stadionviertel. An der Klever Straße beschä­dig­ten die Täter das Glas der Terrassentür und gelang­ten so in die Räumlichkeiten. Nach ers­ten Erkenntnissen mach­ten sie keine Beute.

In allen Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Hinweise wer­den unter der Telefonnummer 02131 300–0 erbeten.

(134 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)