Dormagen: Sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeig­ten bei „Jugend musi­ziert“ ihr Können

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Dormagen zeig­ten beim 56. Wettbewerb ‚Jugend musi­ziert‘ am 26. und 27. Januar ihr Können. 

Bei dem von der Musikschule des Rhein-​Kreis-​Neuss in Grevenbroich und Korschenbroich aus­ge­rich­te­ten Regionalentscheid konn­ten sich alle Schüler der Dormagener Musikschule über erste Preise freuen. Insgesamt nah­men 200 Jugendliche teil.

Als jüngste Instrumentalistin bekam Luna Su aus der Cello-​Klasse von Ines Maxelon in der Wertung Violoncello Solo in ihrer Altersgruppe mit 24 Punkten die höchste Bewertung. Sie spielte auch beim Abschlusskonzert in der Aula des Gymnasiums Korschenbroich.

Die Namen der wei­te­ren Preisträger sind: Paula Niehues (Akkordeon Solo, Altersgruppe II), Luna Su (Violoncello Solo, Altersgruppe I), Lena Gräßer (Violoncello Altersgruppe II), Nike Brünger (Klavierbegleitung und Kontrabass Solo Altersgruppe III) sowie Luis Diego Perez-​Kretschmer und Letitia Braun (Querflöte und Klavier in der Duowertung Holzblasinstrument und Klavier, Altersgruppe II).

Niehues, Perez-​Kretschmer und Braun haben sich für den Landeswettbewerb vom 6. bis zum 10. März in Köln qualifiziert.

(64 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)