Nach Insolvenz der BEV: NEW hat Versorgung von rund 7.000 Kunden im Netzgebiet über­nom­men

Grevenbroich, Jüchen, Korschenbroich – Die Bayerische Energieversorgung, kurz BEV, hat Insolvenz beantragt. Die NEW springt als zuständiger Grund- und Ersatzversorger für rund 7.000 Kunden im Netzgebiet ein, die nicht mehr von der BEV beliefert werden können.

„Wir stellen sicher, dass es zu keiner Unterbrechung der Strom- und Erdgasversorgung kommt. Kein Kunde muss fürchten, mitten im Winter im Dunklen oder Kalten zu bleiben“, erklärt Ralf Poll, Geschäftsführer der NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH.

Der Fall zeigt, wie wichtig bei der Auswahl des Energieversorgers dessen Bonität ist. „Wir raten den Verbrauchern, auf zuverlässige und seriöse Anbieter zu setzen, und sich nicht von hohen Platzierungen oder Bonusversprechen in Vergleichsportalen locken zu lassen“, so Ralf Poll.

(523 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)