Verkehrsunfall auf der A 46 bei Grevenbroich – Vier Fahrzeuge betei­ligt – Vollsperrung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf (ots) Donnerstag, 31. Januar 2019 – Bei einem Verkehrsunfall heute Nachmittag auf der A 46 bei Grevenbroich wurde ein Mensch schwer und zwei wei­tere leicht ver­letzt. An dem Unfall waren ins­ge­samt vier Fahrzeuge betei­ligt. Die Richtungsfahrbahn Neuss wurde kom­plett gesperrt.

Nach der­zei­ti­gem Stand der Ermittlungen der Beamten der Autobahnpolizei befuhr ein LKW-​Fahrer die A 46 in Fahrtrichtung Neuss. Aufgrund eines Staus bremste der Fahrer ab. Ein nach­fol­gen­der Kleintransporterfahrer konnte nicht recht­zei­tig brem­sen, ver­suchte noch nach links aus­zu­wei­chen, kol­li­dierte jedoch mit dem Lkw und in der Folge mit einem wei­te­ren Transporter, der sich auf dem lin­ken Fahrstreifen befand.

Der Unfallverursacher ver­letzte sich schwer, der andere Transporterfahrer wurde leicht ver­letzt. Ein Pkw-​Fahrer, der durch umher­flie­gende Trümmerteile eben­falls in den Unfall ver­wi­ckelt wurde, ver­letzte sich leicht. Die Richtungsfahrbahn bleibt für die Dauer der Unfallaufnahme, vor­aus­sicht­lich bis 16.30 Uhr, voll gesperrt.

(1.209 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)