Neuss: Festnahme bei Fahrradkontrolle

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Beamte des Verkehrsdienstes der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss führ­ten am Dienstag (29.01.), gegen 20:30 Uhr, Kontrollen an der Further Straße durch. 

Dabei geriet ein 24-​jähriger Fahrradfahrer ins Visier der Ordnungshüter. Trotz der herr­schen­den Dunkelheit fuhr er ohne Licht. Die Beamten hiel­ten den Radler mit dem Ziel an, ein Verwarngeld zu erhe­ben und die Weiterfahrt ohne Licht zu untersagen.

Bei der Überprüfung sei­ner Personalien stellte sich jedoch her­aus, dass gegen den 24-​Jährigen ein Haftbefehl des Amtsgerichtes Neuss, wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, vor­lag. Tatsächlich stell­ten die Polizisten auch Drogen sowie eine bis­lang nicht zuzu­ord­nende Bankkarte bei dem Gesuchten sicher. Entsprechende Ermittlungsverfahren lei­te­ten die Beamten ein.

Den Festgenommenen, der ohne fes­ten Wohnsitz ist, brach­ten Polizisten in eine Justizvollzugsanstalt. Er wird sich über­dies wegen des aktu­el­len Drogenbesitzes und des Verdachts des Diebstahls ver­ant­wor­ten müssen.

(195 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)