Kaarst: Einbrecher drin­gen über Balkone ein – Polizei wer­tet Spuren aus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Kaarst (ots) Am Dienstag (29.01.) nahm die Polizei zwei Einbrüche in Kaarst auf. Die Tatorte lagen an der Girmes-​Kreuz- und der Kranichstraße.

In bei­den Fällen war der unge­be­tene Besuch über die Balkone im ers­ten Obergeschoss von Mehrfamilienhäusern in die betrof­fe­nen Wohnungen ein­ge­drun­gen. Hebelspuren an den ent­spre­chen­den Türen zeug­ten von der Arbeit der Einbrecher.

Abgesehen hat­ten es die Unbekannten offen­bar auf Elektronikgeräte. Sie stah­len unter ande­rem einen Laptop der Marke Lenovo, Modell „ThinkPad” und einen Laptop der Marke Sony, Modell „Vaio” sowie ein IPad „Air” und ein rotes IPhone „7 Plus”.

An der Girmes-​Kreuz-​Straße schlu­gen die Täter am Dienstag (29.01.), zwi­schen 17:15 und 19:15 Uhr, zu. An der Kranichstraße waren Einbrecher am sel­ben Tag, zwi­schen 12:30 und 20:30 Uhr, zugange.

Die Kripo hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen, die im Bereich Girmes-​Kreuz-​Straße /​„Am Sandfeld” bezie­hungs­weise Kranichstraße ver­däch­tige Beobachtungen (Personen, Fahrzeuge) im Tatzeitraum gemacht haben (Telefon: 02131 300–0).

(231 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.