Kaarst: Trickdiebe erbeu­ten Bargeld – Polizei bit­tet um Mithilfe

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Vorst (ots) Am Montag (28.01.), gegen 14:45 Uhr, wurde eine Kaarsterin Opfer von Trickdieben. Aufgrund des Vorwands, dass zwei unbe­kann­ten Männer tele­fo­nie­ren müss­ten, ließ die junge Frau sie in ihre Wohnung an der Raderbroicher Straße herein. 

Während die Geschädigte kurz abge­lenkt war, ent­wen­dete einer der Tatverdächtigen Bargeld. Als die Betroffene den Diebstahl bemerkte, ver­suchte die Frau noch einen der Täter fest­zu­hal­ten, was ihr nicht gelang. Das Duo flüch­tete mit einem sil­ber­nen BMW. Die Geschädigte beschreibt das Duo wie folgt:

  • Beide Männer sind um die 18 bis 19 Jahre alt, unge­fähr 180 Zentimeter groß und haben dunkle Haare.
  • Die Täter haben eine trai­nierte Figur, einen dunk­len Hautteint und spra­chen zwi­schen­zeit­lich auf ara­bi­scher Sprache miteinander.
  • Der erste Täter trug eine Jeanshose und eine dunkle Jacke.
  • Der andere Mann war mit einer wei­ßen Jacke mit der Aufschrift „Dolce Gabbana” bekleidet.

Die Polizei bit­tet Zeugen, die in Kaarst an der Raderbroicher Straße ver­däch­tige Beobachtungen gemacht oder die Tat mit­be­kom­men haben, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 beim Kriminalkommissariat 12 zu melden.

(142 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)