Kaarst: Rauchentwicklung im tech­ni­schen Rathaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) Handwerker Tätigkeiten im tech­ni­schen Rathauses Büttgen (Rathausplatz) rie­fen die Feuerwehr auf den Plan. Gegen 12:05 Uhr wurde die Feuerwehr Kaarst mit dem Stichwort Rauchentwicklung alarmiert. 

Bei Arbeiten an der Lüftungsanlage im Kellergeschoss des Rathauses Büttgen, wurde ver­mut­lich Kühlmittel frei­ge­setzt. Eine hier­durch ent­stan­dene Rauch- /​Nebelwolke brei­tete sich aus. Bei zwei Personen die sich in unmit­tel­ba­rer Nähe befan­den, tra­ten Kopfschmerzen auf. Diese wur­den vor­sorg­lich dem Rettungsdienst vorgestellt.

Die Feuerwehr räumte das Gebäude und führte meh­rere Messungen mit Mehrgasmessgeräten durch. Eine erhöhte Konzentration konnte nicht fest­ge­stellt wer­den. Vorsorglich wurde der betrof­fene Bereich mit­tels Hochdrucklüfter belüftet.

Foto: Ffw Kaarst
(180 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)