Meerbusch: Dr.-Franz-Schütz-Platz – Wissenswerte über die neue Parksituation

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Stadtverwaltung: „Offenbar wird von Autofahrern doch eini­ges miss­ver­stan­den. Manches, was erzählt wird, ist auch schlicht­weg unzu­tref­fend”, so der Technische Beigeordnete Michael Assenmacher.

Auch die grund­le­gendste Information sei noch nicht bei allen Nutzern ange­kom­men: Gebührenpflichtig ist das Parken auf dem Dr.-Franz-Schütz-Platz nur mon­tags bis frei­tags von 9 bis 18 Uhr und sams­tags von 9 bis 13 Uhr.

In den übri­gen Zeiten sowie an Sonn- und Feiertagen bleibt das Parken kos­ten­los. Eine Stunde Parkzeit kos­tet einen Euro. 40 Cent müs­sen als Mindestbetrag ein­ge­wor­fen wer­den, was 24 Minuten Parkzeit ent­spricht. Die Höchstparkdauer liegt bei drei Stunden, die ent­spre­chend drei Euro kosten.

Eine wei­tere Information, die noch nicht zu allen Parkern durch­ge­drun­gen ist: Auch wer vor 9 Uhr kommt, län­ger par­ken möchte und des­halb einen Parkschein zie­hen muss, hat kein Problem. Wenn ein Parkschein vor der gebüh­ren­pflich­ti­gen Parkzeit gezo­gen wird, wird die Parkdauer auto­ma­tisch erst ab 9 Uhr berechnet.

(239 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)