Grevenbroich: Ampel an Kreuzung defekt – Polizei ermit­telt nach Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Grevenbroich-Noithausen (ots) Am Montagmittag (21.01.), gegen 12:50 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem Verkehrsunfall im Bereich einer Kreuzung im Ortsteil Noithausen.

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein 31-jähriger Grevenbroicher mit seinem Opel die Düsseldorfer Straße in Richtung Hemmerden. Vermutlich übersah er die ausgefallene Ampelanlage und missachtete die Vorfahrt des von rechts kommenden Nissans, der die Straße "Am Rittergut" befuhr.

Es kam zur Kollision der beiden Autos. Ein Kind sowie ein Säugling wurden vorsorglich zur Überwachung in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Die erwachsenen Unfallbeteiligten blieben augenscheinlich unverletzt.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Hierzu sperrte die Polizei kurzfristig die Kreuzung im Bereich der Unfallstelle. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang übernahm das Verkehrskommissariat.

(419 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.