Neuss: Polizei ermit­telt nach räu­be­ri­scher Erpressung und fahn­det nach tat­ver­däch­ti­gem Duo

Neuss (ots) Am Samstag (19.01.), gegen 6:30 Uhr, rief ein 35-​jähriger Neusser die Polizei zu Hilfe. Er gab an, soeben an der Vossenacker Straße bestoh­len wor­den zu sein.

Unweit der Bergheimer Straße hät­ten sich ihm plötz­lich zwei Männer in den Weg gestellt. Während einer der Verdächtigen in gebro­che­nem Deutsch nach der Herausgabe der Geldbörse ver­langt habe, soll sein Komplize sich dro­hend hin­ter dem 35-​Jährigen auf­ge­baut haben.

Nach Angaben des Überfallenen, ent­nahm der etwa 20 Jahre alte Täter Bargeld aus dem Portemonnaie. Anschließend flüch­tete das Duo in Richtung Bergheimer Straße. Die Polizei fahn­det anhand fol­gen­der Beschreibung nach den Tatverdächtigen:

  • Der Haupttäter soll etwa 20 Jahre, circa 175 Zentimeter groß und geschätzte 70 Kilo schwer gewe­sen sein. Er trug eine schwarze Sporthose, mit hel­len Streifen an der Seite, eine dunkle Daunenjacke und eine Baseballkappe.
  • Der etwa gleich­alte Mittäter war mit circa 160 bis 165 Zentimetern klei­ner als sein Komplize und von stäm­mi­ger Statur. Er war dun­kel geklei­det und hatte eine Kapuze über­ge­zo­gen.

Wer Hinweise zur Identität der Gesuchten geben oder Angaben zur Tat machen kann, wird gebe­ten, unter der Telefonnummer 02131 300–0, mit der Polizei Kontakt auf­zu­neh­men.

(220 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)