Neuss: Polizei ermit­telt nach räu­be­ri­scher Erpressung und fahn­det nach tat­ver­däch­ti­gem Duo

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Samstag (19.01.), gegen 6:30 Uhr, rief ein 35-​jähriger Neusser die Polizei zu Hilfe. Er gab an, soeben an der Vossenacker Straße bestoh­len wor­den zu sein.

Unweit der Bergheimer Straße hät­ten sich ihm plötz­lich zwei Männer in den Weg gestellt. Während einer der Verdächtigen in gebro­che­nem Deutsch nach der Herausgabe der Geldbörse ver­langt habe, soll sein Komplize sich dro­hend hin­ter dem 35-​Jährigen auf­ge­baut haben.

Nach Angaben des Überfallenen, ent­nahm der etwa 20 Jahre alte Täter Bargeld aus dem Portemonnaie. Anschließend flüch­tete das Duo in Richtung Bergheimer Straße. Die Polizei fahn­det anhand fol­gen­der Beschreibung nach den Tatverdächtigen:

  • Der Haupttäter soll etwa 20 Jahre, circa 175 Zentimeter groß und geschätzte 70 Kilo schwer gewe­sen sein. Er trug eine schwarze Sporthose, mit hel­len Streifen an der Seite, eine dunkle Daunenjacke und eine Baseballkappe.
  • Der etwa gleich­alte Mittäter war mit circa 160 bis 165 Zentimetern klei­ner als sein Komplize und von stäm­mi­ger Statur. Er war dun­kel geklei­det und hatte eine Kapuze übergezogen.

Wer Hinweise zur Identität der Gesuchten geben oder Angaben zur Tat machen kann, wird gebe­ten, unter der Telefonnummer 02131 300–0, mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.

(220 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)