Neuss: Abgestürzte Person auf Baustelle – Verunfallter mit Drehleiter und Schleifkorbtrage gerettet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Aus noch unge­klär­ter Ursache ist am heu­ti­gen Freitag, 18. Januar 2019 auf einer Abbruchbaustelle im Augustinusviertel ein Bauarbeiter aus einer Höhe von ca. 3 bis 4 Meter in eine Baugrube gestürzt. 

Die abge­stürzte Person wurde umge­hend durch den Rettungsdienst medi­zi­nisch ver­sorgt. Durch die Feuerwehr wurde die ver­un­fallte Person aus der Baugrube geret­tet. Hierfür wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und mit­tels Schleifkorbtrage wurde der ver­letzte Bauarbeiter aus der Baugrube hoch­ge­bracht und auf die Trage des Rettungsdienstes umge­la­gert. Nach der ers­ten Untersuchung durch den mit­al­ar­mier­ten Notarzt im Rettungswagen wurde der Patient dem Rettungshubschrauber über­ge­ben und in eine Spezialklinik geflogen.

Noch wäh­rend der Rettungsmaßnahmen wurde der Kreisleitstelle ein Zimmerbrand im Stadionviertel gemel­det. Dieser Paralleleinsatz wurde durch den zwei­ten haupt­amt­li­chen Löschzug und die Drehleiter aus Norf abge­ar­bei­tet. Ursache für den Brandeinsatz war ein defek­ter Heimrauchmelder.

Im Einsatz „abge­stürzte Person” waren: LZ 01, Rettungsdienst, Notarzt, Rettungshubschrauber sowie die Polizei. Im Einsatz „Zimmerbrand” waren: LZ 02 mit B‑Dienst, LZ 14 (Drehleiter), KEF, Rettungsdienst.

Foto: Feuerwehr
(538 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)