Neuss: Tatverdächtiger Einbrecher nach Zeugenhinweis gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Mittwochabend (16.01.), gegen 22:15 Uhr, erhielt die Polizei den Hinweis auf einen Einbruch in ein Mehrfamilienhaus an der Oberstraße. 

Ein Bewohner ent­deckte im Treppenflur einen dun­kel geklei­de­ten Mann, der soeben aus den Kellerräumen kam. Als die­ser sich ertappt fühlte, ver­ließ er flucht­ar­tig das Haus und ver­schwand in Richtung Landestheater. Unmittelbar infor­mierte der Zeuge die Polizei und lie­ferte eine detail­lierte Personenbeschreibung des Flüchtigen gleich mit.

Der Erfolg ließ nicht lange auf sich war­ten. Der Tatverdächtige konnte in unmit­tel­ba­rer Nähe, an der Zollstraße, von Polizisten gestellt wer­den. Zwischenzeitliche Ermittlungen hat­ten erge­ben, dass gewalt­sam in das Mehrfamilienhaus ein­ge­drun­gen wor­den war. Entsprechende Spuren konn­ten gesi­chert wer­den. Offensichtlich hatte der Festgenommene es auf den Inhalt der Kellerverschläge abgesehen.

Der wegen ähn­li­cher Delikte hin­rei­chend bekannte 27-​jährige Dormagener wurde vor­läu­fig fest­ge­nom­men, mit­ge­führte Werkzeuge (Bolzenschneider /​Schraubendreher) sicher­ge­stellt. Beamte des Neusser Fachkommissariats über­nah­men die andau­ern­den Ermittlungen.

(136 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)