Neuss: Gesuchter flüch­tet vor der Polizei – Haftbefehl aus Düsseldorf

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) In der Innenstadt nah­men Polizeibeamte am Donnerstag (17.1.), gegen 10:30 Uhr, einen 32-​jährigen Neusser fest. 

Er war den Ordnungshütern im Bereich der Adolf-​Flecken-​Straße auf­ge­fal­len und hatte ver­sucht, sich einer Kontrolle durch Flucht zu ent­zie­hen. Doch der Versuch miss­lang. Auf der Krefelder Straße klick­ten schließ­lich die Handschellen. Der Grund für sein Verhalten war schnell gefun­den. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Düsseldorf vor.

Der Gesuchte konnte die gefor­derte Geldstrafe nicht auf­brin­gen und wurde des­halb einer Justizvollzugsanstalt zuge­führt. Zudem stell­ten die Beamten Drogen (augen­schein­lich Amphetamin) bei ihm sicher und lei­te­ten ein ent­spre­chen­des Ermittlungsverfahren ein.

(240 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)