Neuss: Logistikunternehmen ent­deckt Rauschgift – Kripo stellt über 50 Kilogramm sicher

Neuss (ots) – 50 Kilogramm Marihuana und Haschisch stell­ten Beamte des Neusser Fachkommissariats am Montag (14.01.) in meh­re­ren Postpaketen in Neuss sicher.

Die Kartons mit der ille­ga­len Fracht kamen aus Spanien und waren an einen Empfänger in England adres­siert. Trotz der Vielzahl der Sendungen, die täg­lich bei einem Zustelldienst in Neuss ankom­men, fie­len Mitarbeitern die ver­däch­ti­gen Kisten auf. Unverzüglich infor­mier­ten die Angestellten des Unternehmens die Polizei.

Die Ermittler staun­ten dann auch nicht schlecht, als sie die Fracht öff­ne­ten. Gegen den Empfänger und den Absender der Postsendung wur­den Strafverfahren, wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, ein­ge­lei­tet. Die Ermittlungen dau­ern an.

(717 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)