Neuss/​Kaarst: Ungebetene Gäste dran­gen durch Terrassentür ein – Polizei bit­tet um Mithilfe

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss, Kaarst (ots) – Am Sonntag (13.01.), in der Zeit von 14:50 Uhr bis 20:30 Uhr, kam es zu einem Einbruch auf dem Nehringskamp in Neuss.

Durch Aufhebeln der Terrassentür ver­schaff­ten sich die Unbekannten Zutritt zu einem Einfamilienhaus. Nach ers­ten Angaben erbeu­te­ten sie Schmuck und Bargeld.

Am sel­ben Tag, zwi­schen 12:30 Uhr und 18:05 Uhr, gelang es Wohnungseinbrechern, in ein Einfamilienhaus an der Hasselstraße in Kaarst ein­zu­drin­gen. Hierbei hebel­ten sie eben­falls die Terrassentür auf und gelang­ten somit in die Räumlichkeiten. Die Unbekannten ent­wen­de­ten, nach ers­ten Informationen, diverse Schmuckstücke und Laptops.

Die Polizei sicherte Spuren an den Tatorten und nahm die Ermittlungen auf. Nachbarn oder Passanten, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, bit­tet die Kripo um Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer 02131 300–0.

(132 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)