Neuss: Brandereignis auf der Daimlerstraße – Starke Rauchentwicklung – Busumleitungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Vogelsang (ots) – In einer Garage an der Daimlerstraße kam es aus unge­klär­ter Ursache zu einem aus­ge­dehn­ten Brand. Bei Eintreffen der ers­ten Einsatzkräfte hatte der Brand bereits auf eine zweite Garage sowie ein direkt angren­zen­des Wohnhaus im Dachbereich übergegriffen.

Sofort wurde mit ins­ge­samt drei Löschrohren eine Riegelstellung auf­ge­baut und der Brand bekämpft. Ein Übergreifen auf ein wei­te­res Wohnhaus konnte so erfolg­reich ver­hin­dert wer­den. Parallel wur­den die umlie­gen­den Häuser durch die Feuerwehr geräumt. Mehrere in der Garage gela­gerte Gasflaschen wur­den gesi­chert und gekühlt. Durch den Brand kam es im direk­ten Umkreis durch Rauchentwicklung zu einer Geruchsbelästigung, eine Gefahr für die Bevölkerung bestand zu kei­nem Zeitpunkt.

Im Rahmen der Nachlöscharbeiten wurde die Dachhaut des betrof­fe­nen Einfamilienhauses geöff­net, um wei­tere Glutnester ablö­schen zu kön­nen. Dabei wurde fest­ge­stellt, dass das Dach mit asbest­hal­ti­gen Dachpfannen gedeckt war. Aufgrund des­sen wur­den die Dachpfannen vor­sich­tig und staub­frei unter spe­zi­el­ler Schutzkleidung und Atemschutz ent­fernt und in spe­zi­el­len Säcken gesam­melt. Eine Spezialfirma wurde mit der Entsorgung beauftragt.

Der Einsatz wird vor­aus­sicht­lich in ca. 30 Minuten (12:30 Uhr) been­det sein. Es gab keine Verletzten. Im Einsatz waren die Löschzüge 10, 11 und 19 mit ins­ge­samt 30 Einsatzkräften. Auf der Feuerwache stell­ten die Löschzüge 11, 12 und 14 den Grundschutz für das Stadtgebiet sicher.

Stadtwerke Neuss:
Ab sofort wird im Bereich Vogelsang wie­der nor­ma­ler Linienweg gefah­ren (11:45 Uhr)

(431 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)