Grevenbroich: Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Samstag, den 12.01.2019 gegen 15 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis über einen schwe­ren Verkehrsunfall auf der Landstraße 142.

Nach bis­he­ri­gen Ermittlungen der Polizei befuhr eine 21-​jährige Jüchenerin mit ihrem PKW Mercedes den Hemmerdener Weg (L 142) aus Richtung der Ortslage Hemmerden in Richtung Wevelinghoven. Nach einem leich­ten Kurvenverlauf geriet sie in den rechts­sei­ti­gen Grünstreifen, tou­chierte einen dor­ti­gen Baum und wurde auf die Fahrbahn zurück­ge­schleu­dert, wo es zu einem Frontalzusammenstoß mit einem ent­ge­gen­kom­men­den PKW Ford eines 72-​jährigen Grevenbroichers kam.

Der 72-​Jährige ver­letzte sich dabei schwer und musste in ein umlie­gen­des Krankenhaus ein­ge­lie­fert wer­den. Die 21-​Jährige und ihr 20-​jähriger Beifahrer aus Mönchengladbach ver­letz­ten sich leicht und konn­ten das Krankenhaus nach ambu­lan­ter Behandlung wie­der ver­las­sen. An bei­den Fahrzeugen ent­stand erheb­li­cher Sachschaden und muss­ten abge­schleppt werden.

Die L 142 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme im Bereich der Unfallstelle gesperrt. Es kam zu kei­nen nen­nens­wer­ten Verkehrsbehinderungen.

(1.462 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)