Dormagen: Drogenplantage ent­deckt – Betreiber wird Haftrichter vor­ge­führt

Dormagen‐​Straberg (ots) – Im Rahmen von kri­mi­nal­po­li­zei­li­chen Ermittlungen stieß die Polizei am Donnerstagvormittag (10.01.) auf eine pro­fes­sio­nell ein­ge­rich­tete Hanfplantage.

In einem Haus an der Waldstraße in Straberg ent­deck­ten die Ermittler etwa 1000 Pflanzen. Die Plantage, die sich über meh­rere Räume erstreckte, war mit pro­fes­sio­nel­ler Beleuchtung und Belüftung aus­ge­stat­tet. Neben den Drogen, stell­ten die Beamten die Technik und das Aufzuchtequipment sicher.

Der tat­ver­däch­tige Betreiber, ein 41‐​jähriger Kölner, wurde wegen des drin­gen­den Verdachts des ille­ga­len Anbaus von Betäubungsmitteln vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Der Mann wird am Freitagnachmittag (11.01.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter in Neuss vor­ge­führt. Die wei­te­ren Ermittlungen des Neusser Fachkommissariats dau­ern an.

Bild Polizei: Hanfplantage
(3.538 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)