Kaarst: Kanalprüfungen – unse­riöse Unternehmen nicht im städ­ti­schen Auftrag

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Nach Informationen der Stadt sind der­zeit wie­der ver­stärkt Unternehmen unter­wegs, die vor­ge­ben, im städ­ti­schen Auftrag Kanalprüfungen an pri­va­ten Immobilien vorzunehmen. 

Da ein sol­cher Auftrag an kein Unternehmen erteilt wurde, emp­fiehlt die Stadtverwaltung allen Immobilienbesitzern, ein sol­ches Angebot zurück­zu­wei­sen. Häufig han­delt es sich dabei um unse­riöse Unternehmen, die eine min­der­wer­tige oder gar nicht erbrachte Leistung berech­nen wollen.

Alle Informationen zur Zustands- und Funktionsprüfung pri­va­ter Abwasserleitungen sind auf der Homepage der Stadt Kaarst gebündelt. 

Wichtig ist: Die Prüfung darf nur von aner­kann­ten Sachkundigen durch­ge­führt wer­den. Eine offi­zi­elle Liste der aner­kann­ten Sachkundigen fin­den Sie im Internet unter www​.sadipa​.it​.nrw​.de/​s​a​d​ipa. Die zustän­di­gen Mitarbeiter der Stadt Kaarst ste­hen den Bürgern gerne bera­tend zur Seite.

(188 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)