Jüchen: Landesprojekt Sportplatz Kommune – Bewerbung erfolgreich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Das neue Landesprojekt „Sportplatz Kommune – Kinder- und Jugendsport för­dern in NRW“ unter­stützt Kommunen in Nordrhein-Westfalen. 

Mit dem Förderprogramm soll von 2019 bis 2022 der Kinder- und Jugendsport vor Ort in Kitas, Schulen und Sportvereinen aus­ge­baut und wei­ter­ent­wi­ckelt werden.

Die Stadt Jüchen gehört zu den ers­ten Kommunen in NRW, die finan­zi­ell geför­dert wer­den. Die Jury, bestehend aus Mitgliedern des Landessportbundes NRW, der Staatskanzlei des Landes NRW, des Kinder- und des Schulministeriums, der Universität Duisburg/​Essen sowie der Kommunalen Spitzenverbände hat aus einer Vielzahl von Projektideen das Projekt „Sportklasse Gesamtschule Schwerpunkt Basketball“ ausgewählt.

Nach förm­li­cher Antragstellung wird pro­jekt­ab­hän­gig ein Betrag von maxi­mal 12.000 Euro über einen Zeitraum von zwei Jahren gewährt. Im Rahmen des Projekts wird ein beson­de­res Augenmerk auf die Vernetzung der kom­mu­na­len Akteure von Kommunen und Vereinen gelegt, um so inno­va­tive Angebote für den Kinder- und Jugendsport vor Ort zu entwickeln.

Der inten­si­ven Vorarbeit der Gesamtschule ist es zu ver­dan­ken, dass diese Förderung so schnell auf den Weg gebracht wer­den konnte und damit die Bewerbung erfolg­reich war“, so Bürgermeister Harald Zillikens.

Wir freuen uns sehr, dass unser Konzept einer Sportklasse mit Schwerpunkt Basketball die Jury über­zeugt hat und wir den Zuschlag erhal­ten haben. Die finan­zi­elle Unterstützung eröff­net uns die Rahmenbedingungen für die sport­li­che Förderung der Kinder in Zusammenarbeit mit dem Verein SG Gierath – Scorpions zu opti­mie­ren“ so Susanne Schumacher, Schulleiterin der Gesamtschule Jüchen.

(58 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)