Neuss: Polizei ermit­telt gegen aggres­si­ven Fahrgast

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss (ots) – Mit einem reni­ten­ten Duo hatte ein Busfahrer am Montagmorgen (07.01.), gegen 08:30 Uhr, in Neuss zu tun.

Ein 48-​Jähriger und seine 25-​jährige Begleiterin pöbel­ten in einem Linienbus an der Haltestelle Friedrich-​Ebert-​Platz. Es ent­brannte eine ver­bale Auseinandersetzung, da die bei­den sich wei­ger­ten, Fahrkarten zu lösen. Anschließend kam es zu einer Rangelei, wobei der 48-​Jährige den 41-​jährigen Busfahrer schlug.

Wenig spä­ter stell­ten Polizisten den hit­zi­gen Mann zur Rede. Dieser wird sich dem­nächst wegen des Verdachts der Beförderungserschleichung und Körperverletzung ver­ant­wor­ten müs­sen.

(333 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)