Neuss: Menschen mit Migrationshintergrund – Verträge in Deutschland – Rechte und Pflichten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Was ist ein Vertrag? Wann muss man nur ein­mal, wann öfter zah­len? Wie rekla­miere ich ein defek­tes Produkt? 

Das deut­sche Vertragswesen ist vor allem für Menschen mit Migrationshintergrund schwie­rig zu ver­ste­hen. Um hier zu hel­fen, bie­tet der Fachdienst für Integration und Migration der Caritas im Rhein-​Kreis Neuss zwei auf­ein­an­der auf­bau­ende Informationsveranstaltungen an. Die Termine sind Mittwoch, 16. und 23. Januar 2019, jeweils von 15 bis 16.30 Uhr im Stadtteiltreff Barbaraviertel, Dyckhofstraße 33, in Neuss. Die Teilnahme ist kostenfrei.
 
Bei den in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW orga­ni­sier­ten Infonachmittagen erfah­ren die Teilnehmer alles Wissenswerte über Verträge und ihre Eigenheiten, wie Reklamation und Umtausch, Widerruf, Kündigung und Nachzahlung. Die Teilnahme sollte an bei­den Terminen erfol­gen. Eine Anmeldung unter den Telefonnummern 02131 – 31 35 88 oder 02131 – 26 93 15 ist Voraussetzung für die Teilnahme.

(46 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)