Neuss: Mach’s Neu(ss)! – nach­hal­tig Leben – Umwelt scho­nen

Neuss – Kleidertauschbörse, Upcycling-​Werkstatt und Repair-​Café: Rund um die Nachhaltigkeit dreht sich alles am Samstag, 12. Januar 2019, 12 bis 16 Uhr, in der Volkshochschule Neuss im Romaneum, Brückstraße 1.

Durchgeführt wird der nach­hal­tige Nachmittag in Kooperation mit Transition Town Neuss „Bei unse­rem Konsum- und Wohlstandslevel, an wel­ches wir uns heut­zu­tage gewöhnt haben, ist es unmög­lich Klimaziele ein­zu­hal­ten, Lebensqualität auch für künf­tige Generationen zu erhal­ten oder Ressourcen zu scho­nen. Wir müs­sen und kön­nen alle etwas ändern“ begrün­det Sonja Krekow ihre Motivation, sich bei Transition Town Neuss zu enga­gie­ren. Die Veranstaltungen von „Mach´s Neu(ss)!” sol­len zu einem nach­hal­ti­gen Leben moti­vie­ren und zei­gen, wie mit Spaß mehr Lebensqualität erreicht wer­den kann.

Im Tauschcafé wer­den Kleidungsstücke und Kleinteile getauscht, anstatt sie neu zu kau­fen. Außerdem kön­nen Fotos von Großteilen ange­pinnt und spä­ter getauscht wer­den. Beim Repaircafé wer­den Dinge repa­riert, die so nicht weg­ge­wor­fen wer­den müs­sen. Auch das Reparaturteam für Elektrogeräte wie­der dabei. Dabei wird gro­ßen Wert auf „Hilfe zur Selbsthilfe“ gelegt.

Neu ist auch eine Kooperation mit dem GarageLab e. V. in Düsseldorf hin­sicht­lich der Möglichkeit zum 3D-​Druck, etwa für abge­bro­chene Schalter. Im Upcycling-​Workshop wer­den Wertstoffe und soge­nannte Abfallprodukte krea­tiv in neue indi­vi­du­elle Einzelstücke ver­wan­delt. Es gibt einen gro­ßen Fundus an Materialien vor Ort, aber auch eigene Projekte kön­nen mit­ge­bracht und umge­setzt wer­den. Außerdem wer­den im Foyer vegane Speisen und Kuchen gegen eine Spende ange­bo­ten. Davon sind einige aus geret­te­ten Lebensmitteln her­ge­stellt. Dazu gibt es fair gehan­del­ten Bio-​Kaffee und Tee. Die Teilnahme ist kos­ten­los.

(63 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)