Kaarst: Schäumende Substanz ruft Feuerwehr auf den Plan

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Kaarst (ots) - Gegen 09:10 Uhr meldete ein Passant, eine unbekannte schäumende Substanz in der Zufahrt der Brauns Mühle (Büttgen, L381).

Die Feuerwehr rückte aus und sperrte den Bereich weitläufig ab. Hierdurch wurde eine weitere Gefahr für die Bevölkerung vorerst ausgeschlossen. Im Anschluss wurden Proben von dieser Substanz genommen. Erste Messergebnisse ergaben, das es eine ph neutrale Substanz ist.

Im Anschluss wurde die "ungefährliche" Substanz mit Chemikalienbindemittel abgestreut und aufgenommen. Zu dem Stoff können keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Im 90 Minütigen Einsatz befanden sich ca. 30 Feuerwehrkräfte sowie die Polizei und der Rettungsdienst.

Foto: Ffw Kaarst
(697 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.