Grevenbroich: Unter dem Vorwand Spenden zu sam­meln: Trickdiebin ent­wen­det Armbanduhr

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – In Grevenbroich war am Donnerstagmittag (03.01.) eine unbe­kannte Trickdiebin erfolg­reich. Gegen 12:00 Uhr, parkte ein älte­res Ehepaar mit sei­nem Auto auf der Bahnstraße. 

Während die Beifahrerin die Tür öff­nete, trat plötz­lich eine junge Frau an den Wagen heran und „half” ihr beim Aussteigen. Anschließend öff­nete sie die Fahrertür und hielt dem Ehemann nicht nur einen Schreibblock mit einer Spendenliste vor, son­dern ver­suchte auch ihn zu umarmen.

Durch die Ablenkung, gelang es der Unbekannten geschickt die Armbanduhr des Seniors vom Handgelenk zu fin­gern. Anschließend ver­schwand die Tatverdächtige. Erst zu Hause fiel dem Opfer der Verlust sei­ner gol­de­nen Uhr auf. Von der Trickdiebin liegt fol­gende Personenbeschreibung vor: 

  • Etwa 25 bis 30 Jahre alt, zirka 165 Zentimeter groß, dun­kel Haare, rund­li­ches Gesicht, beklei­det mit einem dun­kel­grauen Mantel.

Die Polizei bit­tet Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Tatverdächtige geben kön­nen, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 zu melden.

(265 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)