Neuss: Planfeststellungsbeschluss zur Deichsanierung „Am Reckberg“ liegt aus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Mit Beschluss vom 30.11.2018 hat die Bezirksregierung Düsseldorf die Sanierung des Deiches des Deichverbandes Uedesheim „Am Reckberg bis Autobahn A46“ bei Rhein-​Kilometer 733, lin­kes Ufer, planfestgestellt.

Der Planfeststellungsbeschluss liegt zusam­men mit den fest­ge­stell­ten Planunterlagen in der Zeit vom 08.01.2019 bis zum 21.01.2019 im Amt für Stadtplanung der Stadt Neuss, Rathaus, 3. Etage, Zimmer 3.802 (Auskunft in Zimmer 3.800), Michaelstr. 50, 41456 Neuss (zu errei­chen über die Eingänge 5, Michaelstrasse, oder 1, 2 und 6, Rathausrundbau), wäh­rend der fol­gen­den Dienstzeiten zur Einsicht aus:

Montag – Mittwoch 08.30 – 16.00 Uhr
Donnerstag 08.30 – 18.00 Uhr
Freitag 08.30 – 12.30 Uhr

Zusätzlich kön­nen die Unterlagen wäh­rend die­ser Zeit auch über die Internetseite der Bezirksregierung Düsseldorf ein­ge­se­hen werden.

Der vor­han­dene Deich liegt etwa auf Höhe des Rheinstromkilometers 733 am lin­ken Rheinufer im Verbandsgebiet des Deichverbandes Uedesheim par­al­lel zur Straße „Am Reckberg“. Er beginnt im Osten an der Autobahn A 46 und ver­läuft in west­li­che Richtung bis zum Reckberg über eine Gesamtlänge von etwa 285 Meter.

Untersuchungen haben gezeigt, dass der vor­han­dene Deich hin­sicht­lich Lagerungsdichte, Deichhöhe und Geometrie nicht den all­ge­mein aner­kann­ten Regeln der Technik ent­spricht und saniert wer­den muss. Im Zuge der Deichsanierung soll eine voll­stän­dige Rückverlegung des Deiches um 30 Meter erfol­gen. Dort wird er als soge­nann­ter Dreizonendeich neu aufgebaut.

Ziel der Deichsanierung ist es, den Schutz des Deichhinterlandes vor Hochwasserereignissen des Rheins zu gewährleisten.

(204 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)