Neuss: Zufahrt zur Bockholtstraße gesperrt – Buslinie betroffen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die Zufahrt zur Bockholtstraße von der Düsseldorfer Straße aus wird ab Montag, 7. Januar 2019, ab 10 Uhr für rund sie­ben Wochen gesperrt. 

In die­sem Zeitraum wer­den die not­wen­di­gen Kanal- und Straßenbauarbeiten für den Anschluss der neuen Hochbauten auf dem ehe­ma­li­gen Pierburg-​Gelände her­ge­stellt. Dort wird mit der Eröffnung eines Hotels bereits im April das erste neue Gebäude in Betrieb gehen. Planmäßig soll die Straße Anfang März wie­der geöff­net werden.

Der Verkehr aus Richtung Innenstadt wird über die Kreuzung Handweiser, die Eupener Straße in Düsseldorf und über die Leuschstraße zur Bockholtstraße geführt. In Gegenrichtung ver­läuft die Umleitung über Düsseldorfer Straße – Brücke Verschiebebahnhof, Römerstraße und Bataverstraße.

Betroffen von der Sperrung ist auch die Buslinie 841 der Stadtwerke Neuss, die in die­sem Zeitraum die Haltestelle „Eckener Straße“ nicht anfah­ren kann.

(348 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)