Kaarst: Feuerwehr – Zwei Einsätze in der Silvesternacht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – Einen ruhi­gen Jahreswechsel erleb­ten die Mitglieder der Feuerwehr Kaarst. 

Gegen 00:53 Uhr wurde der Löschzug Kaarst zu einem Containerbrand in die Münchener Straße alar­miert. Dort wur­den die Überreste eines Silvester-​Feuerwerk abgelöscht.

Die zweite Alarmierung erfolgte um 06:13 Uhr. Die Leitstelle der Regional Bahn mel­dete einen Verkehrsunfall mit Personenschaden am Bahnübergang Gustav-​Heinemann-​Straße. Trotz inten­siv­me­di­zi­ni­schen Maßnahmen durch die Notärztin, ver­starb die Person noch an der Einsatzstelle. Die Kräfte der Feuerwehr unter­stütz­ten die Maßnahmen des Rettungsdienstes. Weiterhin wurde die Einsatzstelle für die Polizeilichen Ermittlungen aus­ge­leuch­tet. Im Zug befan­den sich noch keine Passagieren.

(1.327 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)