Azubi-​Preis „Gelbe Hand“: Projekte aus dem Rhein-​Kreis Neuss gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Die Rote Karte im Fußball – die „Gelbe Hand“ im Betrieb: Azubis und Berufsschüler, die sich im Rhein-​Kreis Neuss für Gleichbehandlung und gegen Rassismus am Arbeitsplatz enga­gie­ren, sind preisverdächtig. 

Noch bis zum 15. Januar kön­nen sie mit einem eige­nen Projekt am Wettbewerb „Mach mei­nen Kumpel nicht an!“ teil­neh­men. Dazu ruft die Gewerkschaft Nahrung-​Genuss-​Gaststätten (NGG) auf. Alle Infos unter www​.gel​be​hand​.de.

Ob im Hotel, an der Bäckertheke oder in der Lebensmittelfabrik – kaum irgendwo kom­men Menschen ver­schie­dens­ter Herkunft so eng zusam­men wie am Arbeitsplatz“, sagt Karim Peters. Der Geschäftsführer der NGG Krefeld-​Neuss beob­ach­tet jedoch mit Sorge, dass Populisten und rechte Stimmungsmacher die Belegschaften zu spal­ten ver­such­ten. „Aber Hetze und Diskriminierung haben im Betrieb nichts zu suchen“, so Peters. Zivilcourage im Job sei in Zeiten von Flucht und Migration wich­ti­ger denn je. Genau dafür stehe die „Gelbe Hand“.

Der Wettbewerb, der vor gut 30 Jahren von den Gewerkschaften gegrün­det wurde, zeich­net Initiativen jun­ger Beschäftigter für ein fai­res Miteinander im Beruf aus. Die Preisgelder lie­gen bei 1.000 Euro für den ers­ten, 500 Euro für den zwei­ten und 300 Euro für den drit­ten Platz. Die Schirmherrschaft für den Wettbewerb liegt in die­sem Jahr bei der Gewerkschaft NGG und dem Land Sachsen. 

(20 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)