Neuss: Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Weißenberg (ots) – In den frü­hen Morgenstunden des 22.12.2018 befuhr eine 79-​jährige Neusserin mit ihrem Pkw Opel Astra die Römerstraße in Richtung Normannenstraße. 

Beim Passieren der Kreuzung zur Straße Im Tal kam sie am Ende der Kreuzung nach links von der Fahrbahn ab und kol­li­dierte fron­tal mit dem dort auf der Verkehrsinsel befind­li­chen Mast der Fußgängerampel. Zum Unfallzeitpunkt befan­den sich glück­li­cher­weise keine Fußgänger auf der Verkehrsinsel.

Insgesamt wurde bei dem Unfall nie­mand ver­letzt. Der Mast der Fußgängerampel wurde gänz­lich zer­stört, so dass er umge­hend instand gesetzt wer­den musste.

Neben der zum Unfallzeitpunkt herr­schen­den Wetterlage (star­ker Wind und Regen) sind auch die fest­ge­stell­ten alters­be­ding­ten kör­per­li­chen Mängel der Unfallfahrerin nun Gegenstand der ein­ge­lei­te­ten Ermittlungen zur Unfallursache. Der Führerschein der unein­sich­ti­gen Unfallfahrerin wurde beschlag­nahmt. Es ent­stand erheb­li­cher Sachschaden.

(533 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)