Meerbusch: Pkw nach Verkehrsunfall überschlagen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch (ots) – Am Freitag Abend, 21.12.2018, gegen 18:55 Uhr, befuhr ein 21-​jähriger Krefelder in Meerbusch, im Ortsteil Ossum-​Bösinghoven, mit sei­nem älte­ren Opel Corsa die Straße An der Autobahn (L386) in Richtung Schlossstraße. 

Als Beifahrer befand sich im Pkw ein 23-​jähriger, eben­falls in Krefeld wohn­haf­ter Freund des Fahrzeugführers. Aus bis­lang unbe­kann­ter Ursache kam der junge Mann zunächst aus­gangs einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Durch Gegenlenken ver­suchte er noch sei­nen Pkw wie­der unter Kontrolle zu brin­gen. Dies gelang ihm jedoch nicht, so dass er nur wenige Meter wei­ter nach links von der Fahrbahn abkam.

Auf dem angren­zen­den Feld stellte sich der Pkw quer, kippte auf das Dach und blieb hier­auf wenige Meter neben der Fahrbahn lie­gen. Noch aus eige­ner Kraft konn­ten sich die bei­den jun­gen Männer aus dem stark beschä­dig­ten Pkw befreien und den Notruf absetzen.

Durch den hin­zu­ge­ru­fe­nen Rettungswagen wur­den beide als Vorsichtsmaßnahme in ein Krankenhaus ver­bracht. Offenbar ging der Unfall glimpf­lich aus, ernst­hafte Verletzungen haben sich beide nach ers­ten Erkenntnissen nicht zuge­zo­gen. Am Pkw ent­stand Totalschaden.

Foto: Polizei
(857 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)