Meerbusch: Wohnungseinbrüche – Polizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie weiterer Redakteure beschäftigt werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Meerbusch-​Osterath (ots) – In Meerbusch waren am ver­gan­ge­nen Wochenende (15./16.12.) unbe­kannte Wohnungseinbrecher aktiv.

Nachdem Einbrecher zunächst erfolg­los ver­such­ten, die Terrassentür eines Reihenhauses in Osterath, an der Elbinger Straße, auf­zu­he­beln, schlu­gen sie letzt­end­lich die Glasscheibe ein. Danach durch­such­ten sie im Haus Teile des Mobiliars nach Wertsachen. Was ihnen an Beute in die Hände fiel, ist noch unbe­kannt. Die Tatzeit lag zwi­schen Samstagabend (15.12.), 21:00 Uhr, und Sonntagvormittag (16.12.), 10:45 Uhr.

An der Max-​Ernst-​Straße im glei­chen Ortsteil ver­such­ten unbe­kannte Täter am Sonntagabend (16.12.), zwi­schen 17:30 Uhr und 19:30 Uhr, ver­ge­bens in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein­zu­stei­gen. Die Polizei sicherte mas­sive Hebelspuren an meh­re­ren Fenstern.

Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, wer­den gebe­ten, Kontakt mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 auf­zu­neh­men.

(152 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)