Neuss: Aggressiver 17-​Jähriger ohne Führerschein, aber mit Alkohol unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Dreikönigenviertel (ots) – Am spä­ten Donnerstagabend (13.12.), gegen 23:00 Uhr, beob­ach­tete ein Zeuge aus dem Dreikönigenviertel einen offen­sicht­lich betrun­ke­nen Autofahrer an der Kantstraße. 

Dieser war mit einer wei­ßen Limousine auf dem Parkplatz eines Discounters unter­wegs, wobei er immer wie­der den Wagen „abwürgte”. Als eine Streife auf dem Gelände ein­traf, wur­den die Beamten selbst Zeugen des Geschehens.

Während der Überprüfung des 17-​jährigen Bochumers stellte sich her­aus, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Vortest ergab einen Wert, der deut­lich über dem des Erlaubten lag. Zudem stellte sich her­aus, dass der Jugendliche nicht im Besitz einer gül­ti­gen Fahrerlaubnis ist. Noch wäh­rend der Überprüfung schlug die Stimmung des jun­gen Mannes um. Er belei­digte die Polizisten, schlug und trat um sich. Mit Mühe gelang es, den Bochumer unter Kontrolle zu brin­gen, dazu leg­ten ihm die Polizisten Handfesseln an.

Ein Bereitschaftsarzt ent­nahm ihm auf der Wache die erfor­der­lich gewor­dene Blutprobe. Den Wagen der Erziehungsberechtigten stell­ten die Polizisten sicher. Der 17-​Jährige wird sich dem­nächst wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Widerstand gegen Polizeibeamte ver­ant­wor­ten müssen.

(245 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)