Korschenbroich: 41. Sportlerehrung – Pokale und Medaillen für tolle Leistungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – In einem kurz­wei­li­gen Programm aus Ehrungen, Musik und hoch­ka­rä­ti­gen Show-​Acts ging jetzt die 41. Sportlerehrung der Stadt Korschenbroich in der voll besetz­ten Aula des Gymnasiums über die Bühne. 

Bei der Traditionsveranstaltung stand der sport­li­che Nachwuchs im Mittelpunkt – viele Teams und Einzelsportler prä­sen­tier­ten sich stolz im Rampenlicht. Und hier die Ergebnisse:

Die zehn­jäh­rige Schwimmerin Felicitas Birkmann vom TVK ist Nachwuchssportlerin des Jahres. Sie ist sechs­fa­che NRW-​Verbandsmeisterin und holte sich neben der Goldmedaille, einer Urkunde und einem Pokal einen rie­si­gen Applaus ab. Ihr Erfolgsgeheimnis? „Ich schwimme ein­fach gerne“, erklärte sie dem Publikum.

Bei den Jungen hatte die Jury punkt­gleich zwei erste Plätze ermit­telt: Beste Nachwuchssportler des Jahres 2019 sind damit die Korschenbroicher Nils Lüking vom Neusser Kanu-​Club und Leichtathlet Jonas Völler vom SC Myhl.

Als Sportlerin des Jahres wurde Hammerwerferin Juliane Jans vom KLC gefei­ert: Die 20-​Jährige ist schlicht­weg „fas­zi­niert von ihrer Sportart“ und NRW-​Vizemeisterin im Winterwurf mit 35,37 Metern. Markus Bresser ist Sportler des Jahres, im Leichtathletik-​Zehnkampf lie­ferte er sagen­hafte 6243 Punkte. Zur Mannschaft des Jahres wurde das von Hans-​Peter Walther trai­nierte Zehnkampfteam des KLC gekürt.

Bei den all­ge­mei­nen Ehrungen wur­den zuvor zahl­rei­che Leistungen quer durch sämt­li­che Disziplinen, Leistungs- und Altersklassen gewür­digt. Ehrengast und Olympia-​Hoffnung Sarah Voss aus Dormagen, zwei­fa­che Deutsche Meisterin im Turnen, unter­stützte nach ihrer beein­dru­cken­den Kür Bürgermeister Marc Venten bei der Ausgabe der Medaillien. Auch Peter Baukloh vom Stadtsportverband und Frank Wagemann, Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Jugend und Sport, konn­ten zahl­rei­che Hände schüt­teln und zu erziel­ten Einzel- und Mannschaftserfolgen etwa im Fußball, Tennis oder auch in Kampfsportarten gratulieren.

Alle Preisträger. Foto: Stadt

Das Moderatoren-​Duo Birgit Wilms und Dirk Kartarius rief auch Ehrenamtler auf die Bühne. Norbert Jurczyk vom SV Glehn nahm für sein beson­de­res Engagement im Mädchen- und Damenfußball eine Goldmedaille ent­ge­gen. Diese Auszeichnung wird auch dem 82jährigen Ehrenvorsitzenden des TuS Liedberg, Heinz Blankenstein, zuge­stellt und konnte Geschäftsführer Horst Mathes und dem Vorsitzenden Uli Stumpen, beide von der Teutonia Kleinenbroich, unter gro­ßem Applaus aus­ge­hän­digt wer­den. Das „Marius-​Alex-​Duo“ lie­ferte jeweils punkt­ge­nau beschwingte Musik und die bei­den Show-​Einlagen des Akrobatik-​Duos „Wheel Sensation“ begeis­ter­ten das Publikum.

Im Vorfeld der Sportlerehrung konnte man tip­pen, wel­che der Nominierten es wohl auf den ers­ten Platz schaf­fen. Hier die drei Sieger aus die­sem Quiz: Auf dem ers­ten Platz lan­dete Heinz Schnelle. Er kann sich über das Kabarett-​Abo der Stadt Korschenbroich freuen. Das Jazzcafé-​Abo geht an Berna von Stein auf dem zwei­ten Platz. Zwei Dutzend Schwimmbad-​Coins kann Hans-​Gerd Nierhus auf Platz 3 ein­lö­sen. Herzliche Glückwünsche.

Die Gewinner kön­nen ab sofort ihre Preise beim Sportamt abho­len (Bitte kurz vor­her tele­fo­nisch unter 02161 613125 mel­den und den Personalausweis mitbringen).

(72 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)