Dormagen: Friedenslicht wird vor St. Michael weitergegeben

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Am Sonntag, 16. Dezember, um 19 Uhr wird das Friedenslicht aus Bethlehem in Dormagen weitergegeben.

Die Aktion des Jugendmigrationsdienstes für den Rhein-​Kreis-​Neuss am 3. Advent fin­det wie­der auf dem Vorplatz von St. Michael statt und steht unter dem Motto „Frieden braucht Vielfalt – zusam­men für eine tole­rante Gesellschaft.“

Anschließend tra­gen im Café Micado Schülerinnen und Schüler der Realschule Hackenbroich Texte vor, Gemeindereferent Martin Brendler wird Gitarre spie­len. Außerdem wer­den dort Bilder von jun­gen Geflüchteten ausgestellt. 

Wer das Friedenslicht mit nach Hause neh­men möchte, sollte eine Laterne oder ein Windlicht mitbringen. 

(66 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)